Deutsches Salzmuseum, Lüneburg

  <script type="text/javascript">

  var _gaq = _gaq || [];
  _gaq.push(['_setAccount', 'UA-27868032-1']);
  _gaq.push(['_trackPageview']);

  (function() {
    var ga = document.createElement('script'); ga.type = 'text/javascript'; ga.async = true;
    ga.src = ('https:' == document.location.protocol ? 'https://ssl' : 'http://www') + '.google-analytics.com/ga.js';
    var s = document.getElementsByTagName('script')[0]; s.parentNode.insertBefore(ga, s);
  })();

</script>

Konzept, Design und Bau
Kristallisation

Im November 2009 erhielt Hüttinger den Auftrag für die konzeptionelle Entwicklung und den Bau eines komplexen, interaktiven Exponats, daß das Wachsen von Kristallen via Display sichtbar macht und dabei so einfach wie möglich zu handhaben ist.

Nach nur zwei Monaten Entwicklungszeit wurde Kristallisation, im Rahmen eines feierlichen Empfangs des Museumsverbands Niedersachsen, im Deutschen Salzmuseum eingeweiht.


19 January 2010

www.salzmuseum.de

>> pdf - Projektreport anfordern