Skip to main content

The Lichterfelde Club of Hope

Eine Referenz aus der Rubrik Kunst

KWIRKI, Der Sendbote

KWIRKI ist ein von der Weltgemeinschaft der Bäume entsandter Stellvertreter. Er ist gekommen, um die Bewohner Wiens um Hilfe zu bitten: Er und seine Mitbäume bitten die Menschen innig darum, ihr Handeln zu überdenken und aufzuhören Dinge zu tun, durch die Bäume Schaden erleiden. Direkt vor Ort können Passanten via QR Code ökologische Aufforstungsprojekte des Jane Goodall Institute Austria mit einer Spende unterstützen.

Die interaktive Multimedia-Skulptur von Böhler & Orendt, realisiert vom "The Lichterfelde Club of Hope", reagiert "emotional" auf klimatische Einflüsse und Interaktionen mit Passanten. Ein fünfeinhalb Meter hoher Eichenstamm wurde hierfür in den anthropomorphen Cyborg-Darsteller Kwirki verwandelt. Er spricht Passanten an und bittet sie um Spenden für ökologische Projekte und "reagiert", ähnlich wie das elektronische Spielzeug "Tamagochi", auf digitale Interaktionen seines menschlichen Gegenstücks: auf Spenden via Smartphone und QR-Code. Ein Algorithmus wählt in Abhängigkeit von aktuellen Wetterdaten und dem Spendenaufkommen Ton- und Videoschnipsel aus, die im "digitalen Gesicht" abgespielt werden. Neben den Spenden haben auch online abgerufene, aktuelle Wetterdaten für Wien Einfluss auf das "Gefühlsleben" von KWIRKI.

Kuratorin und Produktionsmanagement: Barbara Horvath
Technische Umsetzung: Hüttinger Interactive Exhibitions, Stahl & Form, Direct Mind, Zone Media
Spenden-Kooperationspartner Jane Goodall Institute Austria
Gefördert durch KÖR Kunst im öffentlichen Raum Wien, Otto Mauer Fonds, Kulturkommission der Bezirksvertretung Floridsdorf

alle Bilder dieser Seite © Iris Ranzinger, Böhler & Orendt

www.boehler-orendt.com

Doppelklick für mehr Datenschutz
Mit dem ersten Klick wird das Video von YouTube auf diese Seite geladen.
Mit dem zweiten Klick starten Sie das Video.